An dieser Stelle möchte ich mal unsere ernüchternden Erfahrungen mit Förderungen im Bereich energetische Umbaumaßnahmen zusammenfassen.

Man liest und hört allerorts, dass beim Hausneubau wie auch bei Sanierung einer Bestandsimmobilie dies und das und so ziemlich alles, was energetisch sinnvoll ist ganz selbstverständlich finanziell gefördert wird.

--> 216.000 Suchergebnisse bei Google

Auch die Hersteller von Wärmepumpen, Dämmung, Lüftungsanlagen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen werben umfassend mit den verschiedenen, staatlichen Fördermöglichkeiten.

Weiterlesen: ein Wort zu Fördermitteln

Die Aussicht, dass man beim Umbau einen Teil der Kosten (wir reden bei KFW Förderprogrammen von um 10 bis 15%) erstattet bekommt hat uns zu anfangs mitunter dazu bewogen, mal über das Minimum hinaus zu schauen und beispielsweise eine zentrale Wohnraumbelüftungsanlage ins Auge zu fassen.

Nutzen im Alltag sowie finanzieller Einsparungen fallen im Vergleich zu Anschaffungskosten und Einbauaufwand vergleichsweise gering aus, hier waren die in Aussicht gestellten 15% Förderzuschuss quasi das Zünglein an der Waage und wir haben uns zum Kauf entschieden.

Was leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war:

sämtliche KFW Förderprogramme schließen faktisch Arbeiten in Eigenleistung aus, da immer ein Sachverständiger notwendig ist, der einen fachgerechten Einbau (also durch eine Fachfirma) bestätigen muss.

 

In 2006 / 2007 ist eine ganz ähnliche Website entstanden, als Bautagebuch vom Neubau in Steinberg.

Weiterlesen: Bautagebuch Steinberg

Da ich bei diesem Projekt viel gelernt habe und wir eigentlich nur dank dieses Vorwissens überhaupt die Komplettsanierung unseres Hauses angehen ist die alte Website nun wieder online,

auch weil darin zu Stöbern für den einen oder die andere vielleicht ganz interessant ist.

Technisch und optisch natürlich eine ganz andere Zeit und noch komplett von Hand selbst programmiert,

zeitweise sogar auf einem eigenen Server im Keller gehostet.

 

www.Steinberg.Stefanseiner.de

Da bereits nach drei Monaten Umbauzeit der Speicherplatz auf unserem Webserver zu klein wurde sind wir nun umgezogen.
sWenn schon nicht in unser Haus dann zumindest mit dieser Webseite, und zwar zu einem neuen Anbieter mit ausreichend Speicherplatz und mit besserer Geschwindigkeit. Die Webseite unter Unser-Heim.bplaced.net wird noch einige Zeit weiter erreichbar sein, aber nicht mehr gepflegt werden,
bitte besucht künftig nur noch die

neue Adresse 


www.Mona-Stefan.de

Diese Woche standen hauptsächlich zwei Dinge auf dem Plan:

  1. Holzständerwände bauen
  2. Dämmung

Weiterlesen: Wochenrückblick 24. - 28.10.

24.10. - Holzständerwände & Dämmung Kinderzimmer 1

25.10. - da ein Neubau in unserer Straße heute an das öffentliche Stromnetz angeschlossen wurde gab es den kpl. Vormittag keinen Strom und damit auch nichts für uns zu arbeiten, also haben wir lediglich mal ein bischen aufgeräumt und Materialien (Unmengen an Holzbalken) im Baumarkt gekauft

26.10. - Holzständer Kinderzimmer 2 & Arbeitszimmer & WZ

27.10. - Holzständer WZ, EZ, Küche

28.10. - Dämmung & Belüftung & Schornstein Teil1

Wegen gutem Wetter haben wir die Vorbereitungen für den Baggereinsatz (zweite Oktoberwoche kommt er) vorgezogen, damit nichts dazwischen kommen kann,

d.h. wir haben draußen viel gemacht.

Zudem haben wir nun eine große ToDo-Liste, da Mona und ich uns für zwei Wochen wegen unterschiedlicher Arbeitszeiten nicht mehr am Haus sehen und dementsprechend kaum absprechen können.

Bild von Baum

18.09. - Holz-Unterstand Teil 1

19.09. - Holz -Unterstand Teil 2 + Hecke

20.09. - Bäume kleinschneiden + aufräumen

21.09. - Bäume + Häcksler flicken Teil1

22.09. - Häcksler flicken Teil2

23.09. - Holz einsammeln + Hecke schneiden

Heute, nach gut einer Woche, sind wir mit dem größten Teil der Abrissarbeiten fertig - und das Haus sieht nun richtig schlimm aus.

Überall kaputt und leer und Kabel schauen aus der Wand, Rohrstücke gucken überall raus, weder Wasser noch Strom funktionieren.

Deswegen gibt's eine kleine Hausführung per Fotogallerie und auch Video.

-> klick <-

Hausführung

Am Anfang steht der Neustart:  das Haus wird erstmal gründlich entkernt.

  • die Böden im EG
  • alte Tapeten (zum Großteil in dreifacher Ausfertigung)
  • Türen und Zargen
  • Bad
  • Zwischenwände

Weiterlesen: Der Abriss

 

Weiterlesen: Der Abriss

 

Zudem sind die letzten beiden LKWs mit Material angekommen.

Der LKW mit den Fliesen, den neuen Türen und Fenstern kam just als wir eine Kaffeepause einlegen wollten,

Weiterlesen: Der Abriss

 

und der LKW mit Dämm-Material (Mineralwolle mit Wärmeleitstufe 0,32) gerade als das Mittagessen fertig war.

Weiterlesen: Der Abriss

 

Weiterlesen: Der Abriss

 

04.09. - Tapeten und Böden rausreißen Teil 2

05.09. - Bad und Wände rausreißen

Als so ziemlich erste Amtshandlung im neuen Haus wurde erstmal der "Rasen" (30 bis 50cm hohe, dichte Wiese mit vielen Schlaglöchern und Maulwurfshügeln) gemäht.

Weiterlesen: Rasenmähen

Der neue Dreirad-Rasenmäher, den wir am Vorabend noch zusammengebaut haben, ist super und hat genug Power dafür.

Juhuu - endlich haben wir sie - die Hausschlüssel.

Weiterlesen: Schlüsselübergabe

Nicht nur fristgerecht sondern tatsächlich sogar eine Woche vor Ablauf der Frist haben wir nun am 26. August die Schlüsselübergabe machen können.

Morgen wollen wir uns das erste Mal alleine in unserem neuen zu Hause umsehen, ein Gespür dafür bekommen.

Und ein paar "Urwese" der Verkäufer aufräumen / entsorgen.

Bis es losgeht haben wir die Zwischenzeit dazu genutzt, "einige Materialien" zu bestellen.

Weiterlesen: Paketlager

Zeitweise erinnert es stark an einen DHL-Stützpunkt...

,Weiterlesen: Paketlager

 

Weiterlesen: Paketlager

 

 

Es geht zwar noch immer nicht los aber es hat sich doch wieder was getan:

1.) wir haben uns einen Gartenhäcksler angeschafft und schonmal getestet

Weiterlesen: Häckslertest & Materiallieferung

2.) der erste große Schwung Baumaterialien wurde angeliefert

Weiterlesen: Häckslertest & Materiallieferung

Per Kaufvertrag wurde der 31. August als Datum vereinbart, zu welchem das Haus geräumt und an uns übergeben werden soll.

Zu Anfangs wollten wir doch ganz gerne währenddessen schon die eine oder andere Vorarbeit leisten (Badrenovierung, Regentank im Garten installieren, Brombeerhecken bekämpfen) um nicht erst zum Übergabedatum in hektisches Treiben zu verfallen weil wir vor unserem Einzug auf jeden Fall das bad fertig haben möchten.

Schlussendlich haben wir uns dazu entschieden, den Verkäufern die zwei Monate einzugestehen ohne dass wir dazwischen "herumspringen" um ihnen auch die Gelegenheit zu geben, in Ruhe alle Sachen im Haus (das Haus ist eben so voll wie als wenn es bis gestern noch bewohnt gewesen war) zu begutachten, zu ordnen und letztendlich zu räumen.

Ein bischen ärgerlich für uns da wir gehofft hatten, schon anfangen zu können, aber zumindest haben wir nun genügend Zeit für Planungsarbeiten wie Fenster / Türen / Fliesen / Laminatböden etc. pp.

Weiterlesen: 01.07. - 31.08. - Planungspause bis zur Hausräumung

Was wir uns bisher an Materialien ausgesucht haben findet sich auch unter:  Der Plan -> 1 Mona & Stefan: aussuchen1 Mona & Stefan: aussuchen

Und wir konnten mal die Aussicht genießen, die sich am Ende "unserer" Straße bietet -> Aussicht

Weiterlesen: 01.07. - 31.08. - Planungspause bis zur Hausräumung

Es ist geschafft - der Kaufvertrag ist unterzeichnet, der Notar beauftragt alle notwendigen Grundbuchänderungen vorzunehmen.

Wieder ein kleines Stückchen weiter - was wir auch gleich noch ein bischen gefeiert haben,

mit einem Sekt...

Weiterlesen: Vertragsunterzeichnung

 

...und einer "kleinen" Pizza

Weiterlesen: Vertragsunterzeichnung