dezh-CNenfresuk

Aiways U5 - 02 Laden, Wallbox

Beitragsseiten

02 Laden, Wallbox

Batterie

Das in Sandwich-Struktur verbaute Battery Pack im Aiways U5 besteht aus 24 Modulen mit hoher Energiedichte. Die Module stammen vom renommierten Anbieter CATL, während die Batterie und die Batterieelektronik eine Eigenentwicklung sind.

Der innovative Akku erreicht eine Leistung von 63 kWh und treibt den Motor mit mehr als 133 kW und 310 Nm an. Dies ermöglicht eine Reichweite von 410 km (390 km für das Premium-Modell).

Aiways U5 Lithium Liion Li Ion Batterie Sandwich Akku 63KWh

Text & Bildquelle:  Screenshot @ www.ai-ways.eu

 

Ladekosten

1x komplett voll laden kostet zwischen 15€ (~25 Cent / KWh zu Hause an der normalen Steckdose) und 25€ (ca. 40 Cent / KWh an der Ladestation an der Autobahnraststätte) für 400 KM Reichweite.

Es gibt für zu Hause teilweise auch vergünstigte Stromtarife extra für Elektrofahrzeuge.

Die Tankkosten sinken zudem auch, wenn man eine eigene Photovoltaikanlage hat und den selbst produzierten Strom zum Aufladen des E-Autos nutzen kann.

 

 

Laden

Der U5 verfügt über einen einphasigen Onbord-Lader der mit bis zu 6,6KW an 230V laden kann.

Ein vollständiges Aufladen des 63KWh Akkus dauert somit etwa 10 Stunden.

 

 

Zudem kann der U5 an entsprechenden DC-Ladestationen mit bis zu 90KW geladen werden.

Ladedauer von 20% auf 80% etwa 35 Minuten.

Ladesäulen für Elektroautos befinden sich noch im Ausbau, doch die Zahl wächst ständig

E Auto Ladesauelen Stromtankstellen Europa Karte

 

Eine gute Übersichtskarte mit 21.252 Standorte mit 60.706 Ladepunkten alleine in Deutschland findet sich hier -> Stromtankstellen in Deutschland @ Goingelectric.de

 

Wallbox

Aiways bietet zum Laden des U5 keine eigene Wallbox an. Wie bei fast allen E-Autos ist ein Ladekabel mit beigelegt, mit welchem man per normaler (Schuko-)Steckdose das Auto ganz einfach in der Garage laden kann - jedoch mit verminderter Leistung.

Zwar sind Haushaltssteckdosen üblicherweise mit 16A abgesichert, was für 3,6KW ausreicht, jedoch sind  Steckdosen nicht für einen dauerhaften / längeren Strombezug mit den vollen 16A ausgelegt, sodass die Ladeleistung per Schuko-Steckdose auf maximal 10A begrenzt werden sollte, was dann 2,3KW Ladeleistung entspricht, also etwa 1/3 dessen, was der U5 eigentlich können würde.

Typ2 Elektroauto Ladekabel Schuko Stecker 16A

Beispielbild, NICHT das orig. Ladekabel. Bildquelle:  Aliexpress.com

 

Wer mit der vollen Ladeleistung des U5 laden möchte für den empfiehlt sich der Einsatz einer Wallbox, also einer stationären Ladestation.

Hier gibt es eine Vielzahl Anbieter und Hersteller. Der Steckeranschluss ist genormt (Typ2) und flächendeckend in Deutschland und Europa verwendbar. Vornehmlich in den USA kommt eine andere Norm (Typ1) zum Einsatz, ansonsten sind hierzulande bei allen Ladesäulen und auch Automarken die Stecker identisch und untereinander kompatibel.

 

Wichtig beim U5 zu wissen:

  • 1-phasig
  • 6,6KW maximale Leistung

Das bedeutet um die volle Ladeleistung auschöpfen zu können benötigt man entweder eine einphasige Wallbox mit 32A / 7,2KW oder eine dreiphasige Wallbox mit 32A / 22KW

 

Zudem zu beachten: 

einphasiges Laden mit 32A ist genehmigungspflichtig, mancherorts sogar vom Netzbetreiber untersagt um eine Schieflast zu vermeiden.

Schieflast:  in Deutschland ist das Stromnetz 3-phasig ausgeführt. Üblicherweise sind in einem Haus alle Steckdosen, Lichtschalter und sonstigen Verbraucher abwechselnd auf diese drei Phasen aufgeteilt, sodass eine gleichmäßige Belastung der Stromkabel erfolgt.

Angenommen in einem Wohngebiet sind nun 50 E-Fahrzeuge gleichzeitig am Laden + alle 1-phasig + alle an derselben Phase + alle mit 32A Leistung + das Stromnetz ist veraltet und unterdimensioniert - dann kann es passieren, dass es zu einer Schieflast kommt und der zuständige Trafo des Netzbetreibers diese Leistung nicht mehr bereitstellen kann.

Besser ist daher ein Onbord-Lader der dreiphasig arbeitet und seine Ladeleistung somit auf alle drei zur Verfügung stehenden Phasen gleichmäßig aufteilt. Allerdings hat der U5 das nicht und es bleiben die beiden Optionen: 

  • 32A Ladeleistung genehmigen lassen
  • mit reduzierter Leistung (16A = 3,6KW anstatt 6,6KW) laden

 

Aiways empfiehlt den Einsatz der Wallbox "Heidelberg Home Eco" -> zur Wallbox @ Euronics

Heidelberg Eco

Bildquelle:  Euronics.de

 

Die Heidelberg Eco Wallbox ist "Made in Germany" und trotzdem mit um 580€ noch vergleichsweise preiswert, hier kann man auch ganz schnell im Bereich um 1.500€ landen je nach Hersteller, Ausstattung und Leistungsdaten.

Sie arbeitet ein- oder dreiphasig, kann allerdings pro Phase "nur" 16A, d.h. man kann mit der Heidelberg den U5 nicht mit voller Leistung laden.

 

Nach einiger Recherche und Vergleichen habe ich mich dazu entschieden, dass ich die volle Ladeleistung nutzen möchte und habe die ebenfalls sehr preiswerte Wallbox von Duosida bestellt.

 

Duosida 32A / 7,2KW Wallbox

Aiways U5 Wallbox Duosida 32A App WiFi

 

Die Wallbox kommt aus China und bietet genau die Leistungsdaten, die zum Aiways U5 passen

  • 1-phasig
  • bis 32A / 7.2KW
  • integrierter FI
  • Typ2 Stecker
  • 5m Ladekabel

Zusätzlich gibt es die Wallbox optionell mit Bluetooth & WiFi samt dazugehöriger Smartphone-App.

Duosida Wallbox App Screenshot Smartphone Wifi Bluetooth

 

Damit kann man dann:

  • den Ladestrom begrenzen, um ihn z.B. auf die Ausgangsleistung einer vorhandenen Photovoltaik-Anlage ab zu stimmen
  • per Zeitplaner den Ladevorgang zeitgesteuert starten / beenden
  • anstatt Vollladen nur eine bestimmte Strommenge nachtanken, z.B. bei verwendung eines vorhandenen Photovoltaik-Batteriespeichers

Kosten: rund 340€ inkl. Versand aus China nach Deutschland zzgl. 60€ Zollgebühren = 400€ alles zusammen bei 6 Wochen Lieferzeit.

-> zum Testbericht der Duosida Wallbox

 

Manche Händler haben auch Lager in Europa, wodurch der Versand schneller geht und keine Zollgebühren anfallen. Zum Bestelldatum 09,.2020 hatte allerdings kein einziger Händler diese Wallbox innerhalb der EU vorrätig.

Da im Netz nirgends ein Hanbdbuch zum Download zur Verfügung steht und auch die App im Google Playstore nur für Android Versionen ab 10 kompatibel ist stelle ich hier einige Dateien zum Download bereit:

 

 

 

Bilder von der Installation und Verkabelung hier -> KW51 - Belko Garagentoröffner, Duosida Wallbox

 

Zwischenfazit bisher

Bild von Duosida Wallbox charge station elv 7,2kw 32A einphasig

+ tut was sie soll und funktioniert gut

+ FI bereits integriert

+ Ladekabel mit 5m sehr lang und in guter Qualität, schön weich / biegsam, mit dicker Ummantelung dass man auch mal aus Versehen drüberfahren kann

+ die "Ladepistole" macht einen guten, wertigen Eindruck

+ WLan und App-Steuerung

+ lädt den U5 mit 30A = voller Ladeleistung auf

KW53 Aiways U5 DIY Tesla Powerwall 16s100p 66

- App findet ab und an die Wallbox nicht -> Neustarten der WB hilft dann

- App, Firmware, Handbuch sind nicht so einfach verfügbar, man muss hier Verkäufer und Hersteller "hinterhermailen" bis man mal was zugeschickt bekommt. Hier fehlt eine verlässliche, zentrale Downloadquelle mit der jeweils aktuellen Version

- die App ist noch nicht ganz ausgereift, viele Übersetzungsfehler und es fehlen noch nützliche Optionen wie z.B,. einstellbare Lademenge in KW oder Aufladung bis 80% Akkustand. Zumindest ersteres soll in der nächsten App-Version nachgerüstet werden

- nicht förderfähig

- 7,2KW einphasig ist in D nicht so ohne weiteres zulässig wegen der anfallenden Schieflast. Um den U5 mit voller Leistung laden zu können müsste man eigentlich eine dreiphasige 22KW Wallbox installieren, die dann allerdings ebenfalls nur einphasig belastet werden würde = das Ergebnis ist dasselbe

 

 

Zwischenfazit Duosida Wallbox nach zwei Monaten Nutzung

Ich laden den Aiways U5 mit der 63KWh Batterie bisher ausschließlcih zu Hause an der Duosida Wallbox. Hier ein Zwischenfazit:

 

1.) Funktion & Leistung

Das Positive gleich vorweg:  die Wallbox lädt; zuverlässig und schnell.

Einstecken -> 5 Sekunden Bedenkzeit -> Ladung startet

Bisher ohne Vorkommnisse, Aussetzer oder sonstige Zicken.

Dabei lädt der U5 durchgängig mit den maximalen 30A (6,6KW), die Wallbox könnte 32A.

Kabel und Typ2 Stecker werden dabei nicht warm.

Topp.

 

 

2.) WLan & App

 

Die Duosida Wallbox gibt es in zwei Varianten, mit Wlan und ohne. Ich habe die aufpreispflichtige Variante mit WLan.

2.1 WLan-Verbindung

Leider ist das alles sehr hakelig, nach wie vor kann ich über mehrere Tage keine Verbindung zur Wallbox herstellen. Dann, ohne ersichtlichen grund und ohne irgendwelche Änderungen bekomme ich mal wieder eine Verbindung per Android App hin. Ein paar Stunden später dann wieder nicht. Das ist irgendwie Murks und äußerst ärgerlich. Der Support ist hier auch keine Hilfe, s. weiter unten.

2.2 App

Positiv an der App ist, dass sie intuitiv und sehr einfach zu bedienen ist. Aber es gibt auch nicht wirklich viele Optionen. Begrenzung der Ladeleistung und einen Zeitplan.

Duosida EV Chargig station wallbox wifi Wlan App steuerung 02

Negativ sind mir zwei Punkte aufgefallen:

Erstens ist die Deutsche Übersetzung eine Katastrophe. Typisch wenn Chinesen einfach nur den Google-Übersetzer o.ä. benutzen. Zudem hat man seit der vorletzten Version auch keine Möglichkeit mehr, auf die (viel bessere) Englische Übersetzung umzustellen.

Duosida EV Chargig station wallbox wifi Wlan App steuerung 01

 

Duosida EV Chargig station wallbox wifi Wlan App steuerung 03

 

Duosida EV Chargig station wallbox wifi Wlan App steuerung 04

Super schlecht ist dabei, dass die Menüpunkte so lang sind, dass sie nicht komplett angezeigt werden und man nicht weiß, was man da überhaupt anklickt, s. auch erstes Bild unter "2.2 App". Mit der Spracheinstellung auf Englisch klappt das besser.

2.3 App Download

Man findet die "Duosida Charging App" zwar im Google Playstore, kann sie aber nur mit der aktuellsten Android Version 10 downloaden obwohl die App kompatibel ist ab Android 7. Man ist also darauf angewiesen, entweder per Mailanfrage an den Verkäufer eine (oftmals veraltete)App Version per Mail zugesendet zu bekommen, oder man mcht sich im Netz auf die Suche auf dubiosen Webseiten nch einer entsprechenden .apk Datei. Ich habe das bereits mehrfach an den Hersteller Duosida bzw. Zencar gemeldet, doch daran wird nichts geändert

2.4 Firmware

Es gibt die Möglichkeit, die Wallbox mittels Firmware Update zu upgraden. Dazu hat die App bereits einen entsprechenden Menüpunkt eingearbeitet. Doch ähnlich wie bei der App gibt es hier keine offizielle Downloadquelle und man muss Händler und/oder Hersteller per mail gezielt anfragen. Wieso auch immer haben sich hier beide, also der Händler Green charging station wie auch der Hersteller Zencar extrem geziert und erst nach dreimaligem Nachhaken wurde mir eine Firmwaredatei zugemailt.

 

3.) Support & Service

Wie sich leider schon beim vorherigen Punkt abzeichnet ist man mit der Wallbox auf sich alleine gestellt, Service und Support existieren faktisch nicht. Zumindest nicht so, wie man das in Deutschland / Europa erwartet.

  • gemeldete Übersetzungsfehler sollten schnellstmöglich behoben werden
  • unleserliche Menüpunkte ebenfalls
  • eine nicht funktionierende WLan-Funktionalität darf nicht einfach ignoriert werden
  • verlässliche Downloadquellen mit aktuellen Versionen von App und Firmware sind auch ein Must-have

 

4.) Förderung & Rechtliches

Wie schon erwähnt ist die Wallbox mit 32A einphasig zwar wie auf den Aiways U5 zugeschnitten, aber hier muss man auf jeden Fall vorher beim Netzbetreiber eine Genehmigung einholen (die er nicht geben muss!), dass man diese Wallbox überhaupt betreiben darf.

In der Regel wird das aufgrund der Schieflast, die die Duosida Wallbox erzeugt, nämlich wohl nicht gehen.

Vermutlich ist das auch der grund dafür, wieso die Wallbox nicht KFW förderfähig ist -> Liste der förderfähigen Walboxen auf KFW.de

-> zum Testbericht der Duosida Wallbox

 

mit Smartmeter von Discovergy: jederzeit Verbrauch und Solar-Einspeisung im Blick; sogar auf der Webseite (links oben)

 

Laden von PV mit Solarstrom und Powerwall über Nacht

Das Laden geschieht durchgängig mit 1,8kW an der heimichen Wallbox über die 18650 DIY Powerwall mit 12kWh, die aus recycelten Laptop- und eBike-Akkuzellen gebaut habe.

Bild von 18650 DIY Tesla Powerwall

zu den Bauberichten der DIY 18650 Tesla Powerwall:

  1. KW51 - Duosida Wallbox
  2. KW52 - DIY Tesla-Powerwall 16s100p Mounting System
  3. KW53 - Aiways U5, DIY Tesla-Powerwall 16s100p
  4. KW01 - DIY 18650 Powerwall verkabeln
  5. KW02 - DIY 18650 Tesla Powerwall fertig
  6. KW10 - Garagendach PV
  7. KW11 - neuer MPPT Laderegler
  8. KW19 - Erweiterung mit ATS

 

 

 

 

Ladeziegel / mobiler Ladeadapter von Duosida

gestern kam das Paket mit dem nachgelieferten "Ladeziegel" an, den Aiways bei der Auslieferung des U5 im Dezember noch nicht zur Verfügung hatte.

Ganz unspektakulär, ohne Begleitschreiben o.ä.

Hier mal ein paar Bilder:

 

 

Ist also keine Eigenproduktion sondern der bekannte Charger von Duosida.

Preiswert aber funktioniert wohl gut, wird im Goingelectric Forum auch öfters positiv erwähnt.

 

Erhältlich: auf Amazon oder Aliexpress oder eBay.de

-> Amazon Prime jetzt 30 Tage gratis nutzen <-

Hinweis: Wir sind Teilnehmer des Partnerprogramms u.A. von Amazon und benutzen Affiliate Links in unseren Beiträgen zu Produkten, die wir getestet haben und selbst benutzen. Wenn Du darauf klickst kostet Dich das nichts extra aber wenn dadurch ein Kauf zustande kommt erhalten wir eine kleine Provision. Das hilft uns, die laufenden Serverkosten dieser Webseite zu bezahlen.  Danke, für Deine Unterstützung  😀

 

Problem hierbei:  der Ladeadapter ist in der Leistung nicht regelbar und lädt mit fest voreingestellten 16A. Schuko-Steckdosen sind aber nur bis 10A Dauerlast spezifiziert also ist Vorsicht geboten. Entweder nur um kurzzeitigen Aufladen geeignet, oder man braucht eine gute Schuko-Steckdose und muss diese auch ständig auf Überhitung kontrollieren.

Definitiv nicht für den regelmäßigen Einsatz zu gebrauchen sondern tatsächlich bloss als Notladekabel.

Besser ist es hier ein Ladekabel nach zu kaufen, welches entweder auf 10A fest eingestellt ist oder in der Leistung frei wählbar ist.