RSS

Tipp:  Mittlerweile gibt es hier auch einen eigenen Bereich zum Thema Akku-Selbstbau mit vielen Tipps, Anregungen und Anleitungen -> DIY 18650 Powerwall

 

 

letzte Nacht sind 5 Ladegeräte auf einmal gestorben  😡
Bild von

morgens war in der Garage die Sicherung draussen. Also alle Ladegeräte abgesteckt, Sicherung rein, nacheinander reingesteckt bis die Sicherung wieder geflogen ist -> Aha, Übeltäter gefunden. Dachte ich. Also Sicherung rein, den Rest wieder eingesteckt und so nacheinander noch zwei defekte gefunden.
Und während dieser Testersei haben sich dann noch zwei weitere mit einem Knall verabschiedet. Ohne, dass Akkus drin waren   :?

Also mal alle zerlegt
Bild von Phomax Charger

je Lader ist eine Zweierplatine kaputt
Bild von

immer eines der zwei Bauteile ist durchgebrannt, entweder diese größere Chip in der Mitte
Bild von

oder der kleine vorn rechts im Eck
Bild von

sehr ärgerlich, aber immerhin kann ich die wieder reparieren, also die defekten Platinen auslöten...
Bild von

...und gegen neue tauschen. So kann ich aus 5 defekten immerhin wieder 4 funktionsfähige Geräte machen
Bild von

die LEDs sind übrigens bei allen Geräten schon eine ganze Weile nicht mehr zuverlässig. Manche gehen, manche nicht, manchmal flackern sie. Wobei ich gemerkt habe, dass das unabhängig vom Ladestatus ist. Heißt:  auch wenn die LEDs nicht gehen läd der dazugehörige Slot trotzdem korrekt.
Bild von Phomax 10 SLot LiIon 18650 Ladegerät


Mein Fazit:
Man muss definitiv mit einplanen, dass man ab und an nachbessern muss, ggf. also ein Ersatzgerät als Ersatzteilspender vormerken.
Nicht als Erste-Wahl-Ladegerät zu empfehlen, auf das man angewiesen ist und das zuverlässig funktionieren muss.

Dennoch brauchbar um günstig, schnell und einfach viele Zellen vorzuladen.
10€ je Gerät = 1€ je Ladeslot, das geht auch nicht billiger mit einer Selbstbau-Bastellösung a la TP4056

 

ansonsten stand diese Woche nur an Laptopakkus zu zerlegen

Bild von Laptop Akkus zerlegen testen 18650 recyceln upcycling

 

und zu testen, hier der Innenwiderstandstest

Bild von

 

 

liegt der Innenwiederstand über 70mOhm wird die Zelle ein bisschen rausgeschoben und am Ende aussortiert

Bild von

 

achja, zwischendurch hab ich noch ein "paar" eBike-Akkus bekommen  😀

Die sind alle kaputt bzw. zu 99% wird nur das BMS kaputt sein und die Zellen (sehr gute 3.500mAh Zellen von LG oder Samsung) sind noch toppfit.

Das sind alles Bosch Powertube. Die oberen drei sind 625er, die unteren 22 Stück sind 500er

Bild von Bosch Powertube 500 625 defekt BMS kaputt eBike Powerpack vertikal horizontal

 

In den Power Tube 50 sind 40 Zellen drin, in den 625er sogar 50 Stück. Und die sind ultra-easy zu zerlegen, einfacher und schneller geht garnicht. Ich brauche recht genau 15 Minuten, um die AKkus zu zerlegen, die Zellen rauszufriemenln und alle Nickel- und Kabelreste zu entfernen.

EIne bebilderte Schritt-für-Schritt ANleitung dazu gibt es übrigens hier:  Sonstiges -> Akkus

Bild von

 

 

 

 

Zurück
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
KW49_Laptopakkus_zer...
Detail Download Kommentar Bild
 
 
Powered by Phoca Gallery