dezh-CNenfresuk
RSS

zu den anderen Teilen:

 

 

 

Nachdem die Boden- und Wandfliesen nun über das Wochenende aushärten konnten geht es heute an's Verfugen. Ich benutze einfaches "Fugengrau"

Bild von

 

Bei den Fliesen habe ich einen straffen Sparkurs gefahren

  • Bodenfliesen: die billigsten im Baumarkt + Prozente wegen Restposten = 3,50€ / m²
  • Wandfliesen: übrig gebliebene Pakete vom Haus von Heidi = kostenlos
  • Fliesenkleber: Flex Fliesenkleber Baumarkt Eigenmarke = 2x 10€ anstatt 2x 25€ (Knauf, Sakret). Ich finde den sehr gut, lässt sich viel besser verarbeiten als der knetartige Sakret und 1:1 so gut wie der Knauf Flexkleber
  • Fugenmasse: einfaches Fugengrau = 1/2 so teuer wie normale, farbige Fugenmasse

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

fertig. Muss nur noch komplett aushärten, dann die Fliesen abschließend nochmal richtig sauber abwischen

Bild von

 

in der Zwischenzeit ist der IBC Tank, der zum Tauchwasserbecken werden soll genug mit Chlor eingeweicht

Bild von

 

also Wasser ablassen

Bild von

 

und mal schauen, ob er auf den kleinen ANhänger passt

Bild von

 

passt

Bild von

 

also so halb

Bild von

 

zur Probe mal "anhalten"

Bild von

 

aber bevor es an den Tank geht will ich zuerst noch die Glasabtrennung an der Dusche montieren

Bild von

 

das mitgelieferte Monatematerial. Gleich vorweg:  die Gummilippe lässt sich definitiv nicht einbauen. Ich habe bestimmt eine Stunde versucht, die Gummilippe in die Aluprofilschiene ein zu bauen, aber die hält nicht und fällt immer wieder raus. Keine Chance

Bild von

 

kürzen der Wand-Profilschiene und der seitlichen Wandabstrebung

Bild von

 

montiert sieht das dann so aus. Mit 70cm gerade so tief genug, damit es nicht auf dem Boden vor der Sauna nass wird

Bild von

 

Wandsockel für die seitliche Abstrebung

Bild von

 

Strebe kürzen, aufsetzen, festschrauben

Bild von

 

Klemme am anderen Ende

Bild von

 

da ich die Gummidichtung nicht benutzen kann dichte ich beide Seiten mit transparentem Sanitärsilikon ab

Bild von

 

fertig

Glas Duschabtrennung

 

da ich eh gerade mit Silikon am arbeiten bin werden noch die Löcher rund um den Abguss-Schlauch und auch des Überdruck-Stummels abgedichtet

Bild von

 

liegt schon seit Wochen parat herum und hat nur darauf gewartet, dass die Glasabtrennung montiert wurde:  4er Handtuchhalter, der noch aus der alten Mietswohnung übrig geblieben ist

Bild von

 

wenn wir schonmal an der Dusche sind kommt gleich noch die Duscharmatur an die Reihe.

Fast dieselbe haben wir auch am Haus im Bad, bloss mit eckigem Duschkopf

Bild von

 

Bild von

 

die ist Ruckzuck montiert. Leider kann ich die Mischbatterie noch nicht anschließen, da noch immer die Schraubverlängerungen der beiden Wasseranschlüsse fehlen. Die ragen nicht weit genug aus der Wand raus

Bild von

 

zwischendurch schonmal ausgemessen, wie das Ofenrohr aussehen soll um die entsprechenden Teile zu bestellen, damit sie für die kommende Woche ankommen und verbaut werden können

Bild von

 

aber nun geht's an das Tauchbecken

Sauna Tauchbecken Whirlpool IBC Tank Regenwasser Fass

 

wie bei einem Pool auch darf das Wasser im Tauchwasserbecken nicht permanent stehen, sonst kippt es. Das Wasser muss zirkulieren. Dazu baue ich zwei "Tankdurchführungen" ein. Und zwar keine Plastikteile sondern massive aus Messing mit doppelter Gummidichtung

Bild von

 

mal sehen, ob das mit dem Forstnerbohrer klappt

Bild von

 

klappt einwandfrei

Bild von

 

ich habe übrigens Tankdurchfhrungen genommen mit 1" Innengewinde und 3/4" Außengewinde. So kann man später flexibel große oder mittlere Verrohrungen benutzen wie man gerade möchte

Bild von

 

ich werde mit 3/4" arbeiten, das reicht vollkommen für meine Zwecke, denn das Wasser muss ja nicht mit viel Druck oder mega Durchfluss zirkulieren

Bild von

 

Zu- und Ablauf montiere ich diagonal gegenüber. Der Ablauf ist rechts unten an der Stirnseite im Duschbereich, der Zulauf diagonal gegenüber rechts oben an der Kopfseite vom Eingangsbereich des Gartenhauses her kommend. Durch das diagonale wird das Wasser im Tauchbecken beim Zirkulieren bestmöglich durchmischt

Bild von

 

direkt als erstes kommt an beiden Seiten ein Absperrhahn hin. Falls man mal was an der Verrohrung / Pumpe etc. arbeiten möchte, dass man direkt am Wassertank selbst das Wasser abdrehen kann. Gerade bei Absperrhähnen / Kugelhähnen lohnt es sich übrigens extrem, bei eBay zu schauen, denn hier schwanken die Preise enorm. Ein typischer 3/4" Absperrhahn so wie hoer kostet dort unter 5€ und im Baumarkt etwa 15€. Bei einem Teil ist das noch relativ egal, aber ich habe nun 7 dieser Absperrhähne bestellt, und da liegt der Preisunterschied dann bei 70€

Bild von

 

die Haupt-Verrohrung werde ich mit Alu-Verbundrohr in DN20 machen. Davon habe ich noch vom Hausbau übrig, das ist leicht zu verarbeiten und temperaturfest bis 95°C

Bild von

 

dann geht es an den Bau des Holzrahmens um den Tank, um darauf dann die Verkleidung zu schrauben. Mal schauen, ob noch was passendes in unserem Holzlager auf dem Kornspeicher zu finden ist

Bild von

 

ein paar Douglasie Terrassendielen sind noch übrig vom Balkonumbau von vor zwei Jahren

Bild von

 

die schmalen Reststücke kann ich prima brauchen

Bild von

 

und zwar als Innenleisten für die Tank-Oberkante

Bild von

 

vorbohren

Bild von

 

jetzt kommt der vermutlich schwierigste Part. Das Umbördeln der Tank-Oberkante

Bild von

 

die schmalen Duglasie-Leisten kommen auf die Innenseite und während ich die Plastikkante mit dem Heißluftföhn erwärme, damit es weich wird, ziehe ich die Schraubzwingen nach und nach fester an, sodass sich die Kante langsam an den Gitterrohrrahmen anlegt.

Was sich hier so locker leicht in einem Satz liest beinhaltet in Wahrheit noch zig-Mal wegfliegende Schraubzwingen, ins Wasser fallende Holzleisten und mehrfaches, lautes Fluchen.

Bild von

 

40x60mm Balken als Außenkante zum Festschrauben

Bild von

 

da der obere Rand der Gitterbox im Weg ist fräse ich auf der Tisch-Oberfräse eine Nut heraus

Bild von

 

jetzt kann man sich endlich mal vorstellen, was ich da eigentlich mache

Bild von

 

hier im Bild links sieht man gut:  die Gitterbox ist höher als der Plastiktank. Würde man den Tank (= die "Blase" waagerecht abschneiden, dann hätte man einen etwa 10cm hohen Absatz, der sehr unschön aussehen würde, und über den man immer drüber klettern müsste. Die Gitterbox abschneiden geht nicht, da sie dann ihre komplette Stabilität verliert.

Kürzen geht nicht, also muss man die Blase verlängern. Und deswegen das Umbördeln der Tank-Kante und umklappen nach oben. EIngeklemmt zwischen zwei Balken hat man so auch einen schönen Abschluss ohne scharfe Kante

Bild von

 

deswegen innen auch Douglasie, das ist wasserbeständiger als Fichte

Bild von

 

mit dem Metallborer bohre ich durch die Hölzer und den Metallrahmen dazwischen

Bild von

 

damit die Schrauben bzw. Muttern außen nicht über stehen (und auch, da ehrlich gesagt meine längsten Schlossschrauben zu kurz sind...) bohre ich mit dem Forstnerbohrer die äußeren Balken auf

Bild von

 

so kann man die Muttern samt U-Scheibe versenkt einbauen

Bild von

 

dann dasselbe Spiel mit den drei anderen Seiten

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

irgendwann sind der Rahmen und die Nerven fertig

Bild von

 

untenrum wird dann auch noch ein Rahmen mit denselben 40x60mm Bälkchen montiert, aber der wird dann ganz einfach direkt auf die Kunststoffpalette aufgeschraubt. Dann kann man später die Verkleidung an beide Latten aufschrauben

Bild von

 

bevor es weiter geht möchte ich noch eine LED-Beleuchtung einbauen, sodass das Wasser nachher farblich beleuchtet ist

Bild von

 

da auch immer etwas Wasser über die Ränder schwappen wird habe ich extra wasserdichte LED-Streifen gekauft. Die sind gummiert. Hier lohnt es sich auch, beim Preis bissel zu vergleichen. Im Globus und Obi Baumarkt kosten 5m zwischen 35 und 40€. Die hier sind völlig identisch, aber aus dem Kaufland und kosten 15€ pro 5m

Bild von

 

da die Leuchtfläche ja nach innen soll bringt der selbstklebende Streifen der LEDs nix, Ich klebe sie mit transparentem Silikon am Tank fest. Unten einmal rundum und oben nochmal das zweite LED-Band.

Bild von

 

bis das SIlikon durchgetrocknet ist fixiere ich die LED-Streifen grob mit Panzertape

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

das geht eigentlich halbwegs gut

Bild von

 

am Ende verbinde ich beide LED-Streifen mit einem Kabel, damit man später beide LED-Streifen mit einer einzigen Steuerung + Netzteil betreiben kann

Bild von

 

damit das Wasser im Tauchbecken im WInter nicht gefriert und im Sommer nicht zu warm wird möchte ich den IBC-Tank noch isolieren. Da ich eh 4cm dicke Holzbälkchen aufgeschraubt habe bietet es sich ideal an, dazwischen auch eine 4cm dicke Dämmung aus Styropor / Styrodur anzubringen

Bild von

 

Bild von

 

Mineralwolle wäre als Dämmung zwar effektiver, aber die darf nicht nass werden und deswegen scheidet das aus

Bild von

 

ich habe die unteren Balkenumrahmung genau so hoch angeschraubt, dass dazwischen nun exakt 1m Zwischenraum ist, d.h. ich brauche die Dämmplatten in der Höhe nicht zuschneiden und kann sie einfach so einklemmen. Am Kopfende werde ich an das Tauchwasserbecken noch einen Kasten anbauen wo die Technik (Pumpe, Ventile, Strom, LED-Steuerung, ...) drin verschwindet, deswegen die längeren unteren Balken und als Verkleidung nur eine OSB-Platte. DIese sieht man später nicht mehr und daran werden dann die Pumpe etc. angeschraubt

Bild von

 

damit die Dämmplatten nicht rausfallen bis die eigentliche Holzverkleidung montiert ist auch hier grob mit Panzertape fixiert

Bild von

 

fast vergessen:  auf der Rückseite muss noch ein Rohr vom Ablauf einmal rundherum bis zur anderen Seite geführt werden, und zwar unter der Dämmung

Bild von

 

das ist das Kopfteil, wo die Pumpe etc. dann später hinommen wird

Bild von

 

ich stelle das Tauchbecken nicht direkt auf den Fliesenboden sondern lege auch hier 40mm dicke Styropor-Dämmplatten unter, aus zwei Gründen:

  1. um gegen aufsteigende Kälte zu isolieren
  2. und das ist der Hauptgrund:  800L Wasser = 800KG (+ Holz drumherum + "Insassen"), um das Gewicht gleichmäßig auf die Fliesen zu verteilen, damit diese nicht brechen (z.B. durch zu wenig Fliesenkleber an einzelnen Stellen, oder durch die leicht geneigten Fliesen wegen des notwendigen Gefälles)

Bild von

 

 

 

 

so werden sich die Dämmplatten dem Untergrund anpassen und das Gewicht gleichmäßig verteilen

Bild von

 

so ungefähr wird das Tauchwasserbecken dann stehen. Von der Dusche aus kann man dann mittels einer kleinen Treppenleiter rein und raus

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

von den Abmaßen her passt das auch, zwischen Tauchbecken und Tresen ist noch massig Platz zum Durchkommen. Hier wäre der größere 1.000 Liter IBC Tank auch nochmal 20cm breiter gewesen und der Durchgang wäre eng geworden

Bild von

 

das Dämmen der Stirnseite braucht ein paar Anpassungen

Bild von

 

rundum gedämmt mit 40mm Styropor Platten

Bild von

 

dann geht es an die Verkleidung. Kumpel Christian hat seit kurzem ein eigenes Haus und diese Bohlen / Bretter aus dem ehemaligen Partykeller rausgeworden, die werde ich als Verkleidung für das Tauchbecken benutzen

Bild von

 

das Materiallager am Gartenhausvordach wird irgendwie immer mehr anstatt weniger...

Bild von

 

Bild von

 

passend zuschneiden mit der Kappsäge

Bild von

 

vorsortiert in unterschiedliche "Güteklassen" von "3-grobe Mängel" über "2-kleinere Macken" bis "1-makellos"

Bild von

 

mal anhalten und gucken. Dadurch, dass die Bretter so schön gewellt sind an den Rändern muss ich zwei Reihen überlappend montieren

Bild von

 

als hintere Lage kann man die Bretter nehmen mit den größten Macken, die werden anschließend eh zu 3/4 verdeckt werden

Bild von

 

so in etwa. Die Ausschnitte werde ich nächste Woche noch genauer machen, es ist Sonntag und da möchte ich nicht mit Sägen rumhantieren und Krach machen.

Ich hab gestern als Abschluss alle Bretter auf eine Länge zugeschnitten und entweder die passen nun oder nicht, der Rest muss dann nächste Woche folgen

Bild von

 

Tada - vom Regenwassertank zum Tauchbecken

IBC Tauchbecken Kaltwasserbecken Regentank Sauna Faßsauna

 

gefällt mir ehrlich gesagt richtig gut und sieht besser aus, als ich gedacht hatte.

Bild von

 

die Sauna an sich ist ja eher modern gehalten. Sehr helles Holz, gerade und klare Linien, rechte Winkel.

Das Taucbecken mit den runden Bohlen bringt hier nochmal einen finnischen Flair

Bild von

 

hier am Kopfende kommt dann die Tage noch ein Kasten hin um Elektrik und Pumpengruppe etc. zu verstauen

Bild von

 

Blick von oben auf die Kante

Bild von

 

wenn dann mal Wasser überschwappt kann das direkt wieder unten raus fließen, der komplette Tank steht ja in einer Wanne aus Fliesen.

Deswegen auch die Dämmung mit Styropor Platten. Mineralwolle würde zwar besser dämmen, darf aber nicht nass werden

Bild von

 

zum Abschluss kommt noch eine Umrandung aus Terrassendielen aus 28mm Douglasie hin.

Bild von

 

Hier nur mal angehalten um zu schauen, ob die Breite ausreicht und wie das dann später aussehen könnte

Bild von

 

 

da ich ohne Krach zu machen an dieser Stelle nicht weiter komme:  neue Baustelle

Bild von

 

und zwar möchte ich einen Wasser-Wärmetauscher aus Kupferrohren bauen.

Die Stromleitungen zum Gartenhaus sind mit dem 9kW starken Saunaofen bereits zu 90% ausgelastet, da ist keine Reserve mehr für einen Boiler oder gar Durchlauferhitzer, ich muss das warme Duschwasser also auf anderem Wege erzeugen

Bild von

 

dazu habe ich mir überlegt, ich baue mir aus 22mm Kupferrohr und...

Bild von

 

...ein paar Bögen einen Wärmetauscher, der in der Saunakabine drinnen unter der Decke montiert wird. Das Duschwasser fließt dann zuerst durch diesen Wärmetauscher und wird von der warmen Saunaluft dabei aufgewärmt

Bild von

 

das Volumen der vier Rohre + Bögen liegt bei etwa 3 Liter Wasser, welches dann auf 90°C erwärmt wird. Beim Duschen vermischt mit etwa 10°C kaltem Wasser Frischwasser wird daraus dann 5 Liter Duschwasser mit 40°C. Das ist nicht viel, aber ausreichend für eine kurze Dusche nach jedem Saunagang

Bild von

 

falls es jemanden interessiert, wie die Berechnung dazu ist, diese kommt gleich weiter unten

Bild von

 

nur mal eben grob zusammen gesteckt, so soll der Wärmetauscher dann in etwa aussehen

Kupfer Wärmetauscher Warmwasser Sauna Dusche

  • Kupferrohr 22/1 = 20mm Innendurchmesser. Rohrlänge:  insgesamt 10m
  • Formel zur Volumenberechnung im Zylinder s. z.B. hier -> Zylinder berechnen @ Mathepower.de
  • Wasservolumen = 3,14 Liter
  • Formel zur Berechnung von Mischwasser:

Mischwasser Formel

ϑm = Temperatur Mischwasser = 40 °C

ϑk = Temperatur Kaltwasser = 10 °C

ϑw = Temperatur Warmwasser 90 °C

mW = Masse Warmwasser 3 Liter

mm = Masse Mischwasser = gesucht

 

umgestellt und ausgefüllt lautet die Formel dann:

mm = 3 Liter / ((40° - 10°) / (90° - 10°))

mm = 5 Liter

 

 

 

da ich normalerweise kein Kupfer löte habe ich nur einen einfachen Kartuschen-Lötbrenner.

Für den Bau des Wärmetauschers habe ich mir einen "richtigen" Brenner ausgeliehen. Den schließt man an eine normale Campinggas / Grillgasflasche an und der hat viel mehr Power

Bild von

 

das kappt erstaunlich gut, hätte ich nicht gedacht. Viel besser, als mit dem Kartuschenbrenner

  1. Kupferteile an den Verbindungsstellen mit feinem Schleifpapier säubern, damit es später eine gute Verbindung gibt
  2. gesäuberte Verbindungsstellen mit Lötfett / Flussmittel einstreichen, damit das Lötzinn später in alle RItzen der Verbindung fließen kann
  3. Kupferteile erwärmen, und zwar nicht bloss punktuell sondern beidseitig und großzügig
  4. mit dem Lötzinn immer wieder mal an die Lötstellen antupfen. Sobald es zerfließt ist das Kupfer warm genug -> um die Verbindungsstelle rund herum mit Lötzinn behandeln
  5. abkühlen lassen - fertig

Bild von

 

die Lötstellen werde ich noch etwas abschleifen und das überschüssige Lötzinn abschleifen. Ich hab da nicht so viel Erfahrung, wieviel Lötzinn man benötigt und habe daher eher zu viel als zu wenig genommen

Bild von

 

die Form:  das kalte Wasser fließt in den Rohren des Wärmetauschers quasi 2x hin und 2x zurück

Bild von

 

hier die beiden ANschlüsse. Einer davon ist etwas kürzer als der andere, hier will ich ein T-Stück einbauen mit einem Thermometer dran um die Wassertemperatur im Blick zu haben

Bild von

 

wer sich das noch nicht vorstellen kann, wie der Wärmetauscher nun wohin kommt:  die Wasserleitungen der Dusche liegen ja in der Zwischenwand der Sauna, sind dort isoliert.

Von links die Zuleitung mit kaltem Frischwasser, unten nebeneinander sind die beiden Abgänge wo auf der anderen Seite der Wand die Dusche ist und entsprechend die Mischbatterie.

Oben knapp unterhalb der Decke kommen zwei Anschlüsse aus der Wand raus in den Saunainnenraum

Bild von

 

das sind die beiden Kupferrohr-Stummel. An den einen ist das Kaltwasser angeschlossen, das geht dann in den Wärmetauscher und erwärmt zurück in den anderen wieder hinein und Richtung Dusche -> KW32 - Sauna im Gartenhaus Teil2, Leitungen & Dämmung

Bild von

 

hier sieht man das Ganze mal im Überblick.

Ganz links oben kommen die beiden Rohrstummel aus der Wand und genau dort an die Decke kommt dann der Wärmetauscher. VOn der Richtung her quasi auf die Kamera zu, also längs über den "Weg" Richtung Tür hin -> KW33 - Sauna im Gartenhaus Teil3, Decke, Boden, Saunaholz

Bild von

 

bevor der Wärmetauscher verbaut wird möchte ich nächste Woche zuerst noch einen Drucktest machen um zu sehen, ob alle Lötstellen auch 100% wasserdicht sind

 

 

Du findest unsere Beiträge hilfreich und möchtest uns unterstützen?

Unterstützung Kaffee Donation Spende Hilfe helfen
Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten und zwar ganz ohne, dass es Dich etwas kostet (hier klicken)

 

 

 

Zurück
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW44_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
 
 
Powered by Phoca Gallery