dezh-CNenfresuk
RSS

zu den anderen Teilen:



in dieser Woche sollen die Liegen endlich fertig werden

Bild von

 

im Grunde fehlen ja nur noch drei Elemente an der oberen Liege

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

an Kopf- sowie auch am Fußende ragt die obere Liege etwas in das Fenster rein, dort werde ich noch Lehnen anbringen

Bild von

 

Bild von

 

die Unterkonstruktion genau wie der Rest auch aus 60x40mm Latten, nur dieses Mal glatt geschliffen und die Kanten abgerundet

Bild von

 

dann die letzten Verblendungen

Bild von

 

Bild von

 

die Liegefläche wird dann 2,30m x 63cm sein

Bild von

 

Bild von

 

so sieht das dann (fast) fertig aus

DIY Selbstbau Sauna im Gartenhaus

 

das Probeliegen fühlt sich auch schonmal richtig und gut und richtig gut an  😀

DIY Selbstbau Sauna im Gartenhaus

 

dann die Rückenlehnen

Bild von

 

als Hinterbauung nehme ich zuerst halbierte Profilbretter in 23mm Stärke.

Das silberne ist der Temperaturfühler des Saunaofens, den werde ich auf Bankhöhe montieren, damit er auch die passende Temperatur anzeigt, und versuchen so gut wie möglich von der Rückenlehne zu verdecken

Bild von

 

nur die jeweils oberste Reihe bekommt separate Rückenlehnen

Bild von

 

um die Hinterbauung lege ich LED-Streifen herum, die sind dann später selbst nicht mehr zu sehen und werden aber für eine dezente indirekte Beleuchtung sorgen

Bild von

 

die Streifen selbst klebe ich mit Montagekleber fest, an den Übergängen zusätzlich mit Kabelbinder

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

für die Rückenlehnen selbst nehme ich dann ein einzelnes Brett in 120 x 23mm

Bild von

 

die Lehnen sind bereits auf der Kappsäge passend zugeschnitten und werden dann noch auf der Fräse rundherum abgefräst, damit die Kanten schön rund sind

Bild von

 

Bild von

 

auch auf der Rückseite werden die Kanten abgerundet, damit man später auch mal ein Handtuch hinter die Rückenlehne klemmen kann ohne, dass man am Holz hängen bleibt

Bild von

 

 

übrigens:  wie man eine Standard-Tischkreissäge umbaut zum Frästisch, mit integrierter Absaugung und weiteren Verbesserungen...

Bild von Scheppach HS 105 Tischkreissäge

...findest Du hier in einem separaten Artikel -> Scheppach HS 105 Tischkreissäge verbessern & umbauen: Schiebeschlitten, Rollunterstand, Einlegeplatte Oberfräse, Staubabsaugung, Sanftanlauf

 

Anzeichnen der Bohrlöcher

Bild von

 

so wie ich die Rückenlehnen baue kann ich die Schrauben dieses Mal nicht verstecken, deswegen werden sie tief versenkt, damit man sich später nicht am heißen Metall verbrennt

Bild von

 

Bild von

 

das sieht dann so aus

Bild von

 

Bild von

 

mit 3,5x 40mm Edelstahlschrauben

Bild von

 

um die Spalte zwischen den Übergängen Wand / Decke und Wand / Wand zu verdecken habe ich solche Voerkantleisten aus ein paar übrigen 18mm Profilbrettern der Sauna-Innenverkleidung geschnitten

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

die kommen dann später so hin, aber erst nächste Woche weil vorher muss noch etwas anderes erledigt werden

Bild von

 

die Wandverkleidung hinter dem Ofen. Dazu benutze ich spezielle Fermacellplatten, und zwar heißen die "Rigidur H" und sind von Rigips.

Die liegen hier auf dem Boden rum da ich sie durch Anlehnen an der Wand krumm geworden sind

Bild von

 

die Platten sind 10mm stark, feuerfest bis über 1.000°C, auf einer Seite richtig schön glatt und mit einem Muster welches an Marmor erinnert.

Damit werde ich den Saunaofen umbauen und somit verhindern, dass das Holz im Bereich des Ofens durch die Hitze dunkel oder gar schwarz wird

Bild von

 

die Platten kann man ganz easy zuschneiden, indem man mit dem Teppischmesser an einer Leiste / Wasserwaage entlang die Oberfläche ein paar Mal anritzt, dann die Platte mit der "Sollbruchstelle" über eine harte Kante legt (= in meinem Fall Balken darunter), idealerweise oberhalb der Kante auch nochmal eine harte Kante (= 2. Balken darüber) legt und beides mit Schraubzwingen verklemmt, dann einfach das Stück abbricht, das weg soll.

Die Kante kann man dann entweder mit einer Gipskartonraspel nachbearbeiten, mit dem Teppischmesser oder, was ich auch schon probiert habe, mit Winkelschleifer + Fächerscheibe, wobei das den meisten Dreck gibt

Bild von

 

hier möchte ich keine Schrauben später sehen, deswegen werden die Platten mit speziellem Ofensilikon (temperaturbeständig bis 200°C) festgeklebt

Bild von

 

gibt's leider wohl nur in Rot, ist aber im Grunde egal weil sieht man hinterher ja eh nicht mehr

Bild von

 

 

 

 

Bild von

 

ich mache im 15cm Abstand dicke Klecke an Wand und Platte (an die Platte nur beim ersten Versuch, später dann nur noch an die Wand, damit ich die Profilbretter besser treffe und die Kleckse später nicht in den Nuten landen - wo sie nicht halten werden

Bild von

 

das Ganze dann seitlich abstreben und 24h aushärten lassen

Bild von

 

hält

Bild von

 

das Ganze zieht sich über die komplette Woche, jeden Tag ein weiteres Teil

Bild von

 

direkt hinterm Ofen das Teil (also im Bild hier rechts) ist 1m breit, seitlich vom Ofen (also das Teil was hier gerade festgeklemmt wird) ist 600mm breit.

Die Platten gibt es schon in diesen Maßen zu kaufen, bei mir passt das prima, also muss ich in der Breite nichts abschneiden / brechen und nur in der Höhe anpassen

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

Bild von

 

die Deckenplatte habe ich besonders befestigt

  1. die beiden Wandplatten habe ich nicht bis press an die Decke geführt sondern oberhalb einen 10mm Spalt frei gelassen, so kann ich nun die Deckenplatte seitlich in diesen Spalt reinschieben und sie hängt quasi nur am gegenüberliegenden Eck herunter
  2. doppelt so viele Silikonklecke wie bei den Wänden
  3. zur Sicherheit 48h aushärten lassen

Bild von

 

nächste Woche kann es dann also weitergehen mit den Leisten und danach mit der Installation des Saunaofens  😀

Bild von

 

neben der Sauna steht noch an:  den Gutbrod Rasentraktor fertig reparieren. Eigentlich ist er ja schon fertig, das einzige was gefehlt hat sind die beiden Messerschrauben, die es wegen dem seltenen 3/8 Zoll Gewinde nirgends!! zu kaufen gab. Ich musste mit einer Woche Lieferzeit bestellen.

Nuja, nun sind die Schrauben da und die beiden frisch geschärften Messer können wieder ran

Bild von

-> hier geht's zum Testbericht der Rasentraktor Hebevorrichtung

 

wird Zeit, der Rasen konnte wegen der Reparatur + Urlaub seit vier Wochen nicht mehr gemäht werden

Bild von

 

das geht nun wieder richtig gut

Bild von

 

zusätzlich hatte ich die Umlenkrollen und den Keilriemen noch mit Keilriemenspray behandelt, jetzt rutscht er nicht mehr durch und schneidet auch das hohe Gras viel besser

Bild von

 

jetzt wo der Rasentraktor wieder läuft geht es zur nächsten Baustelle:  einen riesigen Haselnussstrauch (der eher schon ein ausgewachsener Baum ist) kleinsägen und häckseln. Das Häckselgut wird dann benutzt, um den Weg zum Gartenhaus runter wintersicher / rutschfest zu machen.

Bild von

 

Um den schweren Häcksler den Berg hoch und zur Nachbarin zu bekommen habe ich mir noch schnell eine "Anhängerkupplung" gebastelt

Bild von

 

Freitag Vormittags vor der Arbeit schaffen wir die eine Hälfte weg, Samstag ist dann die zweite Hälfte dran

Bild von

 

die oberen Äste mit den vielen Blättern werden gehäckselt und im Garten verteilt, die kann ich nicht brauchen für den Weg

Bild von

 

Bild von

 

die dicken Äste ohne oder mit wenig Blättern sind für den Weg

Bild von

 

das wird alles zum Schluss gehäckselt

Bild von

 

da kommen richtig schöne Hackschnitzel Stücke raus. Der Häcksler istübrigens ein Zipper ZI-HAEK4100

Bild von

 

das werden dann immerhin zwei Anhängerladungen voll

Bild von

 

Bild von

 

sieht vermutlich alles halb so wild aus, aber der Weg ist 1. tatsächlich steil und 2. ist das Lehmboden. Ein bischen Regen und man kommt da nicht mehr heil runter oder rauf, und einmal nass bleibt das dann auch so für mehrere Tage, bis der Weg wieder trocken und benutzbar ist, also ab Herbst im Grunde dauerhaft nicht mehr begehbar

Bild von

 

da ich ja auch weiterhin mit dem Rasentraktor und auch mit dem Holder den Weg benutzen möchte kann ich nicht großflächig Rindenmulch hinstreuen, da die Räder sonst durchdrehen würden. Ich verteile die Hackschnitzel nur an der Seite zu einem schmalen Streifen, gerade breit genug für den Rollweg

Bild von

 

der ist mittlerweile fertig gestrichen und hängt noch da zum Trocknen

Bild von

 

durch das lange Hängen sind einige der rückseitigen Tackernadeln rausgerissen, die mache ich noch eben neu

Bild von

 

dann das erste Ausprobieren

Bild von

 

durch den RIndenmulch / die Hackschnitzel ist 1. der Weg untendrunter eben, sodass ich die harte Erde nicht aufhacken muss, und 2. ist das wie eine Drainage, sodass die Holzbretter nicht permanent im Wasser oder Matsch liegen

Bild von

 

jedes der 2,5m Wegstücke fixiere ich mit einem dicken Hering im Boden

Bild von

 

Bild von

 

sieht dann erstmal so aus

Bild von

 

ich bin dann auch schon ein paar Mal den Weg hoch und runter gelaufen und das funktioniert gut ohne zu verrutschen, sonst hätte ich noch weitere Heringe zwischendrin in den Boden gehämmert

Bild von

 

am unteren Ende ist das Häckselgut aus gegangen. Ist erstmal nicht so schlimm da dort auch Wiese wächst, aber vermutlich werde ich hier über kurz oder lang doch auch noch Rollweg verlegen müssen. Aber erstmal abwarten und so benutzen, mal schauen wie lange die Wiese begehbar ist

Bild von

 

 

Du findest unsere Beiträge hilfreich und möchtest uns unterstützen?

Unterstützung, Steine Hand
Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten und zwar ganz ohne, dass es Dich etwas kostet (hier klicken)

 

 

 

Zurück
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
KW38_Sauna_im_Garten...
Detail Download Kommentar Bild
 
 
Powered by Phoca Gallery