dezh-CNenfresuk

Leitfaden China Kettensägen A bis Z - 13 Polrad demontieren

Beitragsseiten

Was passiert hier?   Polrad abbauen um an dahinterliegende Bauteile zu kommen

Vorher notwendige Schritte:   linke Seitenverkleidung abbauen

Schwierigkeitsgrad:   3 (machbar, aber frickelig)

Dauer:   15 Minuten

Kosten:  keine

benötigtes Werkzeug:   Innensechskant-Schlüssel, Kreuz-Schraubenzieher, Steckschlüssel mit 13er Nuss, dicker Flachschraubenzieher, dicker Hammer / Fäustel

 

Das Polrad sitzt auf der linken Seite der Motorsäge und ist nicht ganz so einfach abzubauen, aber mit dieser Anleitung klappt das.

Die Demontage des Polrades gehört nicht zur üblichen Wartung und das Rad an sich geht auch normalerweise nicht kaputt, trotzdem kann es aus unterschiedlichen Gründen notwenig sein, es zu demontieren

  • wenn der Seilzugstarter nicht greift sind meist die Mitnehmer aus Kunststoff am Polrad verschlissen. Um die auszutauschen muss das Polrad ab da die Mitnehmer hauf der Rückseite des Polrads befestigt sind
  • um an die dahinterliegende Kurbelwelle oder deren Lager oder Dichtung zu kommen (kommt selten vor)

 

Zuerst die Verkleidung mit dem Innensechskant abschrauben

Polrad China Kettensaege 01

 

die schwarze Plastikblende dient dazu, einen Luftstrom in Richtung des Zylinders herzustellen. Einfach abnehmen

Polrad China Kettensaege 02

 

da ist das Polrad nun. Die weißen Plastikteile sind die Mitnehmer des Seilzug-Starters

Links oben der schwarze Kasten ist die Zündspule, am besten demontieren, damit sie nicht beschädigt wird. Die zwei Schrauben sitzen meist ziemlich fest, hier bietet sich Caramba oder WD40 an. Achtung:  die beiden Schrauben gut aufheben, die sind länger als die anderen. Bei der Gelegenheit kann man schonmal die dicke Mutter in der Mitte des Polrades ebenfalls mit Caramba einsprühen.

Polrad China Kettensaege 03

 

die Mutter in der Mitte des Polrades kann man nicht so einfach aufdrehen, da der Motor dann mitdreht. Entweder hat man einen Kolbenstopper, den man anstelle der Zündkerze reinschraubt, dann kann man die 13er Mutter nun aufschrauben, andernfalls nimmt man den Kreuzschraubenzieher zum Arretieren und steckt ihn genau an diese Stelle so wie auf dem Bild, so weit gekippt zur Polradmitte hin, wie es geht und direkt an einem der beiden massiven Stellen des Polrades. Auf keinen Fall zwischen zwei Flügelchen ansetzen da diese aus Alu sind, nicht viel aushalten und daher abbrechen können (ist mir schon pasiert, also vorsicht)

Polrad China Kettensaege 05

 

noch ein Detailbild. Wenn man den Schraubenzieher genau so reinsteckt und vor einem der beiden massiven Teile kann nichts passieren

Polrad China Kettensaege 06

 

 

 

nun kann man mit dem Steckschlüssel die Mutter lösen. Links rum im Gegenuhrzeigersinn

Polrad China Kettensaege 07

 

ist die Mutter ab geht das Polrad trotzdem nicht runter, da es auf der Kurbelwelle mit einer konischen Aufnahme sitzt. Für sowas benötigt man idealerweise ein spezielles Abzieher-Werkzeug, was man in der Regel aber nicht hat - aber es geht auch so.

Deswegen brauchen wir nun den dicken Flachschraubenzieher. Also wirklich dick. Locker genau so ansetzen wie auf dem Bild

Polrad China Kettensaege 08

 

Detailbild. Nicht unter einem Flügelchen ansetzen sondern unter einem der beiden massiven Teile

Polrad China Kettensaege 09

 

und nun gefühlvoll mit dem Hammer den Schraubenzieher zwischen Gehäuse und Polrad reintreiben, sodass sich das Polrad allmählich von der Kurbelwelle löst.

Das geht nicht auf einen Schlag sondern das Polrad wird sich in kleinen Schritten stückweise anheben. Dabei den Schraubenzieher ggf. neu ausrichten, wenn er verrutscht

Polrad China Kettensaege 10

 

Tada - ist ab

Polrad China Kettensaege 11

 

leichte Kratzspuren am Kurbelwellengehäuse vom Schraubenzieher. Das macht garnichts

Polrad China Kettensaege 12

 

 

 

 

Polrad China Kettensaege 13

 

von hinten. Die Mitnehmer sind hier gesichert

Polrad China Kettensaege 14

 

Achtung:  Zur erneuten Montage des Polrades reicht es nicht aus, es einfach aufzusetzen und die Mutter festzuschrauben. Man wird es so nicht schaffen, das Polrad bis ganz bei zu ziehen und allenfalls die Mutter oder das Gewinde zerstören. Man muss vor dem Festschrauben noch mit dem Hammer (und einem Stück Holz zwischen Polrad und Hammer) nachhelfen und es mit Gefühl auf die konische Kurbelwelle aufklopfen. Erst wenn es richtig sitzt die Mutter festziehen.

Tipp:  beim Montieren der Zündspule darauf achten, dass sich das Polrad frei drehen kann, denn die Schraub-Bohrungen der Zündspule sind so gemacht, dass man die Zündspule beim Festschrauben ausrichtet kann. Wenn man nicht darauf achtet und die Zündspule einfach so festschraubt schleift sie am Polrad oder verkantet sich sogar. Zudem:  die beiden Zündspulenschrauben wieder richtig fest anziehen, da sie sich sonst durch die Motorvibrationen lösen können

 

Du findest unsere Beiträge hilfreich und möchtest uns unterstützen?

Unterstützung, Steine Hand
Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten und zwar ganz ohne, dass es Dich etwas kostet (hier klicken)